Zander auf Graupenrisotto mit Steckrübe und Eisbeinfleisch

Zander auf Graupenrisotto mit Steckrübe und Eisbeinfleisch

Zander auf Graupenrisotto mit Steckrübe und Eisbeinfleisch

Kohlrüben sind mir aus der Kindheit nur als Schweinefutter in Erinnerung. Gegessen geschweige denn selbst was draus gemacht hatte ich bisher nicht. Aber immer wenn ich bei einem Gemüsehändler Kohlrüben sah, nahm ich mir vor mal auszupobieren, was man damit leckeres machen kann. Der Garten-Koch-Event “Steckrübe” war jetzt ein willkommener Anlass, mich wirklich mal mit diesem Gemüse zu beschäftigen.


Also Rübe geschält und probiert: im rohen Zustand hat mich der Geschmack nicht wirklich vom Hocker gehauen. Deshalb gewürfelt, gedünstet, gekocht, kurz eben mal probiert, was sich daraus machen lässt. Als Kombination für den Garten-Koch-Event hae ich dann etwas ausgesucht, wo zugegebenermaßen die Rübe nicht die erste Geige spielt, sonder sich den Auftritt mit anderen durchaus bodenständigen Zutaten teilt: Graupen, Eisbein und Kohlrübe.

Auf genaue Mengenangaben verzichte ich, denn es kommt nicht wirklich darauf an. Schau, wie du es passend findest.

Zutaten für
zwei Personen

Graupen
magerer Speck
Frühlingszwiebel
Eisbein
Kohlrübe
Weißwein
Gemüsefond
Chilischote
Butter
Parmesan

Ich hatte frisches Eisbein, also nicht gepökelt. Das ist aber schlussendlich egal. Es dürfte keinen Unterschied machen, ob das Fleisch gepökelt ist. Mit Lorbeer, Pfefferkörnern und Salz das Eisbein zuvor kochen. Das dauert etwas, kann aber gut vorbereitet werden, da ja nur etwas kleingewürfeltes Eisbeinfleisch benötigt wird. Vom Eisbeinfleisch kleine Würfel schneiden.

Die Frühlingszwiebeln und die Chilischote sehr klein schneiden und mit einigen Würfelchen magerem Speck in Butter anschwitzen. Die Graupen dazugeben und mit etwas Weißwein und Gemüsefond auffüllen. Bei kleiner Hitze werden die Graupen nun gegart. Dabei immer mal nachsehen, ob noch Brühe nötig ist. Das wird maximal 20 Minuten dauern.

Einige Minuten bevor die Graupen bissfest sind, kommt die Rübe ins Spiel. Je nach Gusto kleine Rübenwürfel zu den Graupen geben. Die Rüben brauchen nicht lange um gar zu werden.

Wenn das Risotto den perfekten Zustand erreicht hat, Eisbeinfleisch und Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Obenauf eine Schnitte Zander, weil der der gerade zur Hand war und auch gut dazu passte.

So hat die Rübe zwar nicht die Hauptrolle, ist aber durchaus eine Bereicherung des Risottos.

2 Meinungen

Sag deine Meinung
Barbara (2 Jahre ago)

Mit dem Schweinefutter und dem Anlass ging’s mir genauso! :-)

Aber dann: Alle Achtung, das finde ich eine spannende Zusammenstellung, die – wenn ich mir das so virtuell auf der Zunge zergehen lasse – perfekt passt. Bin beeindruckt.

Sus (2 Jahre ago)

Schön, daß Du beim Händler zugegriffen und teilgenommen hast! So hast Du etwas Neues erfahren und wir ein schönes Rezept abgestaubt. :-)

Liebe Grüße, Sus

Sag deine Meinung dazu

*