Schnelle Mascarponecreme mit Beeren

Jeden Tag ein Dessert wäre meiner Figur definitiv abträglich. Aber es gibt Tage, an denen zwar kein Dessert geplant ist, aber ich mich entgegen aller Vernunft spontan für einen süßen Abschluss entscheide. Es muss dann eben etwas sein, das mit meinen Standardvorräten machbar ist.  Ein Superquickie ist diese Mascarponecreme, zu der prima frische Beeren passen. Das Rezept für die Creme stammt aus einem Sarah Wiener Kochbuch, ist dort aber mit einer Beerensauce beschrieben. Da es schnell gehen sollte und außer einigen Blaubeeren keine weiteren Beeren vorhanden waren, habe ich es etwas vereinfacht. Vom Entschluss bis zum fertigen Dessert reichen 5 Minuten. Das ...